Vorfreunde

Einen Tag noch, dann ist es soweit. Wochen und Monate haben sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern auf diesen Tag vorbereitet. Es wurde gesägt, genäht, gebastelt, gemalt, gebacken und dekoriert, nun aber ist es soweit. Die letzten Vorbereitungen der Schülerinnen und Schüler sind abgeschlossen, der letzte Schultag vor dem Basar ist trotz oder gerade wegen einer gehörigen Portion Vorfreude und Aufregung doch vorüber gegangen.

Kaum sind die Schülerinnen und Schüler in den Bussen auf dem Heimweg zu einem verdienten Wochenausklang, geht es für die Lehrerinnen und Lehrer des Johannes-Falk-Hauses in den Endspurt. Die Klassenräume, in denen vor wenigen Minuten noch unterrichtet wurde, werden nun zum Kreativstübchen, zur Holzwerkstatt, zur Kulinarischen Kammer und all den anderen Themenräumen. Aus allen Klassen bringe die Lehrerinnen und Lehrer die jeweiligen Produkte herbei und verteilen sie auf diese unterschiedlichten Tehmenwelten. Die Cafeteria, in der am kommenden Tag über 60, von Eltern und den Mitgliedern des Kollegiums selbst gebackene Kuchen angeboten werden, ist schon beinahe fertig eingerichtet. Hingegen wird der Bereich der Tombola nur vorbereitet. Erst am kommenden Vormittag werden die weit über 2000 Preise dann dort aufgestellt. An all die unterschiedlichen Spender, die diese Auswahl erst ermöglicht haben, auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank. Im Speiseraum der Mittel- und Oberstufen bereitet die Unterstufe 6 ihre Präsentation zur Apfelsaftherstellung vor. Natürlich kann der Apfelsaft auch probiert werden. Gleich nebenan bauen Frau Schirwandt und Herr Schröder (Vorsitzende der Elternpflegschaft) einen Bratapfel- und Crepesstand auf, an dem sie, gemeinsam mit anderen Eltern das Angebot des Basares um ein weiteres Highlight bereichern werden.

Kurz, es ist viel zu tun. Mit guter Laune jahrelanger Erfahrung und erworbener Routine nimmt der Aufbau in allen Bereichen schnell konkrete Formen an und auch kurzfristig auftretende Probleme sind ebenso schnell gelöst.

 

Schließlich ist es dann soweit, die Vorbereitungen sind abgeschlossen.

 

Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, mitwirkende Eltern, Betreuer und Unterstützer freuen sich auf Ihren Besuch zu unserem

 

Zauberhaften Basar 2012.