Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Betreuerinnen und Betreuern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kolleginnen und Kollegen schöne Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen am 20.8.2014.

Und wieder geht ein Jahr…

Und wieder geht er los, der neue Lebensabschnitt. In diesen wurden am Donnerstag vor den Sommerferien 26 Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe verabschiedet. Für sie endete nun die Schulzeit und das Berufsleben beginnt. In einer bewegenden Abschlussfeier, begleitet vom Schüler- und Lehrerchor sowie schließlich abgeschlossen durch die Zeugnisübergabe, haben sich alle Abschlussschülerinnen und -schüler, sowie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sowie Lehrerinnen und Lehrer von ihnen, verabschiedet.

Vielen von ihnen fiel es nicht leicht, ebensowenig auch vielen der anwesenden Eltern, die Zeit im Johannes-Falk-Haus hinter sich zu lassen. Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern viel Freude und Erfolg in dem neuen Lebensabschnitt und allen Eltern alles Gute, wenn sie ihre Kinder, vielleicht aus der stetig anwachsenden Entfernung, begleiten.

Besonderen Dank auch an dieser Stelle an Herrn Andreas Schröder, der nun, da seine Tochter ebenfalls ihre Schulzeit beendet hat, sein Amt als langjähriger Elternpflegschaftsvorsitzender abgegeben hat.

Alte Schule altes Haus.mp4
MP3-Audiodatei [5.2 MB]

Musik macht stark

Unter diesem Titel fördert der Rotary Club Widukind musikalische Projekte an fünf Schulen im Kreis Herford. Im Johannes-Falk-Haus wurde so die komplette Erstausstattung der Band finanziert.“Wildflug“ (Wildflug, Begriff aus der Falknerei, der erste Flug eines Falken ohne Lederriemen und Anbindung an den Falkner) haben die Schülerinnen und Schüler als Namen für ihre Band ausgewählt. Nun hat Herr Jobst Gieselmann die weitere Unterstützung im nächsten Schuljahr über den ursprünglich vereinbarten Betrag von hinaus zugesagt. Mit den 1150,-€ zusätzlich können so die Schülerinnen und Schüler ihre Musik an zusätzlichen, auf ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten hin ausgewählten Instrumente, einüben, spielen und schließlich stolz präsentieren. Somit unterstützt das Projekt „Musik macht stark“ ganz direkt die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler in der Erweiterung ihrer Kompetenzen, steigert die Lern und Leistungsmotivation, hilft Ängste zu reduzieren und führt trotz zeitlicher Mehrbelastung zu einer guten Persönlichkeitsentwicklung und zu guten schulischen Leistungen.

Hierfür auch an dieser Stelle noch einmal unser herzlicher Dank.

Foto: Jobst Gieselmann, Präsident Rotary Club Herford-Widukind (re), Axel Grothe (li), Schulleiter, Christiane Hüsemann, Lehrerin und Leitung der Schülerband Wildflug.

2:1 – die sichere Bank

Auch im Johannes-Falk-Haus haben die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer ihre WM – Tipprunde ausgetragen. Ausgewertet wurde nach dem Achtelfinale. Leon Wilke belegte aufgrund seiner fachmännischen Einschätzung den ersten Platz und durfte sich aus einer Vielzahl von Sachspenden seinen Preis aussuchen. Er entschied sich für zwei Freikarten zu einem Heimspiel von Arminia Bielefeld. Ebenso erfolgreich war Dennis Lorenz, der mit seinem konsequenten Tipp von 2:1 bei allen Spielen ebenfalls den ersten Platz belegte. Er entschied sich für einen Schal des SC-Herford. Auch die weitern Plätze gingen natürlich nicht leer aus. Zur Auswahl standen z.B. ein Fußball, versch. Plakate, Trinkbecher, Schlüsselbänder und vieles mehr.

Grömitz

40 Jahre ist es nun her, dass das Freizeitheim Johannes-Falk-Haus in Grömitz erbaut wurde. Einige Ausbaustufen später, z.B. Schwimmbadanbau, Fahrstuhlanbau, Erweiterungen im Dachgeschoss, Bädersanierung in allen Zimmern, sind die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr wieder zu ihren Klassenfahrten dort hin aufgebrochen. Die Dauer der Freizeiten hat sich im Verlauf der Jahre reduziert. Betrug die Fahrtdauer zu Beginn für alle Schülerinnen und Schüler drei Wochen, hat sich diese z.Zt. auf ca. 5 Tage (Unterstufe), 8 Tage (Mittel- und Oberstufe), 12 Tage (BPS) reduziert. Somit wird das Haus auch nicht mehr, wie zu Beginn, ausschließlich von Schülerinnen und Schülern genutzt. Heute, unter der Verwaltung des Amtes für Jugendarbeit des Ev. Kirchenkreises Herford, besuchen verschiedene andere Gruppen das nun behindertengerechte Haus. Stammgäste sind z.B. die Lebenshilfe Berlin sowie Jugend- und Seniorenfreizeiten aus der Region OWL.

www.johannes-falk-haus-groemitz.de

Chorjubiläum

Sie singen nicht nur laut, sondern auch richtig gut. Seit nun 15 Jahren existiert der Schulchor des Johannes-Falk-Hauses unter der Leitung von Elisabeth Hinz. In dieser Zeit haben viele Schülerinnen und Schüler ihre Lust am Singen entdeckt und ihren Stärke immer weiter ausbauen können. Von Beginn an bereicherten Sie somit nicht nur das Schulleben, sondern auch das Leben in der Gemeinde und durch Auftritte z.B. im Stadttheater Herford, Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet. Durch die Kooperationen z.B. der Grundschule Lippinghausen oder dem Haus Stephanus gelingen so über den Gesang immer wieder Momente der Begegnung, in denen alle mit ihren Fähigkeiten brillieren können. Unterstütz wird der Chor stets durch Christiane Hüsemann, Leitung und Klavier und meist auch von Tim Wahls, Gitarre.

Im Rahmen des Jubiläumsauftritts stellten die Schülerinnen und Schüler über eine Stunde hinweg 21 Lieder aus ihrem Repertoire den 150 begeisterten Gästen vor. Im Anschluss waren alle zu einem gemütlichen Kaffeetrinken eingeladen.

Inklusionsturnier in Hörstel

Am Samstag, den 28.06.2014 wurde im Waldstadion Hörstel, vom Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen das erste offizelle Inklusionsturnier für Jugendmannschaften durchgeführt.

14 Mannschaften, aus 7 Vereinen spielten um den „Hans Tilkowski – Wanderpokal“ .

Auch unsere Schüler und Schülerinnen aus der integrativen Fußball Gruppe waren mit Eifer und Spaß dabei. Stolz haben sie bei der Siegerehrung ihren Pokal und ihre Urkunde entgegengenommen. Auf der Rückfahrt waren sich alle einig, nach den Sommerferien wieder fleißig beim SC Herford zu trainieren, um beim nächsten Turnier noch besser abzuschneiden.

Landessportfest Fußball

Am 4. und 5. Juni 2014 fand das 6. Landessportfest Fußball für Förderschulen für geistige Entwicklung auf dem Sportplatz der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen statt. Mit einem starken Team nahmen auch 10 Schüler des Johannes-Falk-Hauses als eine von 13 Mannschaften am Turnier teil. Am Ende freute sich die Schule vom Niedermühlenhof aus Bielefeld über den Titel. Die Mannschaft des Johannes-Falk-Hauses punktete mit einer geschlossenen Teamleistung und kann stolz auf jedes Spiel sein, weil immer alles gegeben wurde.

„Jung trifft alt“

Seit einem Schuljahr probt nun der Chor „Jung trifft Alt“ unter der Leitung von Elisabeth Hinz. Er besteht aus dem Schulchor des Johannes-Falk-Hauses und aus Bewohnern des Hauses Stephanus, die von ehrenamtlichen Betreuern begleitet werden und umfasst ca. 35 Sängerinnen und Sänger.

Initiiert wurde das Projekt von Frau Schock (Leiterin des Hauses Stephanus) und Frau Schmidt (Ehrenamtskoordinatorin) sowie von Frau Hinz und Frau Hüsemann, die den Schulchor im Johannes-Falk-Haus verantworten.

In den monatlichen Proben mit gemischter Sitzordnung sind die Sänger zu einer Einheit zusammengewachsen. Während eines Auftrittes im Johannes-Falk-Haus konnten sie dieses bereits unter Beweis stellen.

Die Chorproben finden im Wechsel im Johannes-Falk-Haus und im Haus Stephanus statt. Hierbei steht zwar das gemeinsame Singen im Vordergrund, die Begegnungen die sich in diesem Rahmen ermöglichen tragen jedoch umso mehr zu Gemeinschaft unter den Sängerinnen und Sängern bei. Kommen die Bewohner des Hauses Stephanus in die Schule werden sie schon freudig erwartet. „Wann kommt denn meine Omi?“ fragt eine Schülerin. Eine andere hält den alten Menschen ohne Aufforderung die Tür auf und begrüßt sie. Ein jüngerer Schüler drückt seine Sitznachbarin herzlich zum Abschied. All das hatten die Lehrerinnen nicht so erwartet, als das Projekt noch in der Planung stand. Bei der letzten gemeinsamen Probe vor den Sommerferien hatten die Bewohner des Hauses Stephanus auch eine Überraschung parat: „Einfach Spitze, dass du da bist!“ ertönte, als die Schüler den Probenraum betraten zur Begrüßung. Dieses Lied begleitet den Chor von der ersten Minute und drückt aus, wie alle Beteiligten dieses Projekt erleben.

Auch beim Diakonietag, der am 31.08.2014 im Johannes-Falk-Haus stattfindet, wird der Chor „Jung trifft Alt“ im Gottesdienst singen

Wildflug

Im Rahmen des Frühjahrsempfangs des Ev. Kirchenkreises Herford hatten sie ihren ersten Auftritt. Wildflug, die Schülerband des Johannes-Falk-Hauses. Heute haben sie ihre Songs auch der gesamten Schülerschaft vorgestellt. Während des Empfangs sowie natürlich auch von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern erhielten sie tosenden Beifall, der die anfängliche Nervosität sehr schnell verfliegen ließ.

Konfirmation

Marcel Eichner, Erik Finn Johannson, Christopher Bloch, Lusienne Jona Blase, Tobias Berger,Jasmin Lahode, Verena Macziaßek und Manuela Leuf wurden am vergangenen Sonntag in der Kirche zu Lippinghausen Konfirmiert. In den vergangenen zwei Jahren haben sie sich, ebenso wie Michael Schwedt und Jana Mester (beide werden in ihren Heimatgemeinden konfirmiert) gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ulla Hagemann, Carola Borgstedte und Kerstin Montanus auf diesem Tag vorbereitet. Im Gottesdienst, begleitet durch den Posaunenchor der Gemeinde Lippinghausen, den Schüler- sowie Lehrerchor des Johannes-Falk-Hauses bejahten sie ihren christlichen Glauben und ihre Teilhabe an der christlichen Gemeinschaft.

Frühjahrsempfang des Ev. Kirchenkreises im Johannes-Falk-Haus

Zum jährlichen Frühjahrsempfang des Ev. Kirchenkreises Herford waren in diesem Jahr Vertreterinnen und Vertreter der Kreissynode, des Kirchenkreises sowie des öffentlichen Lebens in das Johannes-Falk-Haus eingeladen. Ca. 170 Personen folgten dieser Einladung und konnten, eingerahmt durch die erste Aufführung der Schülerband „Wildflug“ des Johannes-Falk-Hauses sowie dem beeindruckenden Catering der Schülerinnen und Schüler der Hauswirtschaftsklasse, ihre Gespräche nicht nur über das Thema Inklusion, Inhalt eines Podiumsgespräch, führen. In diesem Gespräch stellten Frau Martina Nickels, Frau Anna von Consbruch, Herr Dr. Klaus Bockermann und Frau Christiane Hüsemann ihre Gedanken und einzelnen Projekte, moderierend begleitet durch den Radio und Fernsehjournalist Jörg Bökel, in diesem Kontext vor:

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung in einem inklusiven Umfeld ist stets eine Grandwanderung zwischen Unter- und Überforderung. Projekte wie “Musik macht Starkt“ und z.B. der hieraus geförderten Schulband des Johannes-Falk-Hauses oder der Arbeit im Cafe Alte Werkstatt fördern die Kinder und Jugendlichen in ihrem Selbstbewusstsein und ermöglichen ihnen, der Gesellschaft ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht nur darzustellen, sondern diese durch ihr Handeln auch zu bereichern. So gelingt der Wandel hin zur Teilhabe durch Teilgabe. Schließlich sei es ein erreichtes Ziel, dass in Herford kein Plan mehr für Menschen mit Behinderung gemacht werde, sondern mit ihnen. Inklusion, gerade auch für Menschen mit einer geistigen Behinderung erfordert jedoch viele Bemühungen aller beteiligten Personen und Institutionen um Gelingensbedingungen zu schaffen, die die Voraussetzung für ein inklusives Bild der Gesellschaft darstellen.

 

An dieser Stelle geht unser herzlicher Dank an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer des Johannes-Falk-Hauses, die diesen Abend gemeinsam vorbereitet und durchgeführt haben.

 

Galerie

Laienspielschar Falkendiek

„Achtung Mudder kümmt!“ hieß das diesjährige Stück der Laienspielschar Falkendiek. Wie in jedem Jahr führten sie dieses auch im Stadttheater in Herford auf. Hier gelang ihnen jedoch, aufgrund der stark gestiegenen Mieten, gerade eine kostendeckende Gestaltung. Umso erfreuter waren die Mitglieder der Laienspielschar mit ihrer Vorsitzenden, Frau Dagmar Hotfiel über die Möglichkeit ihr Stück im Rahmen eines Bürgerfrühstückes in Rödinghausen aufzuführen. Eingeladen, inklusive kostenfreier Einladung zum Frühstück für alle Besucherinnen und Besucher, hatte Bürgermeister Herr Ernst-Wilhelm Vortmeyer im Namen der Gemeinde Rödinghausen. Die Lainespielschar tritt grundsätzlich nicht für ein festes Honorat auf, sondern geht am Schluss der SVeranstaltung mit einem Spendenhut durch die Reihen. Das gesammelte Geld behält sie nicht für sich, sondern spendet es dem Johannes-Falk-Haus. Wie gut den Rödinghausenern das Thaterstück gefallen hatte und wie unterstützenswert sie das Johannes-Falk-Haus fanden, zeigte sich beim Entleeren des Spendenhutes. Frau Dagmar Hotfiel zeigte sich überwältigt und begeistert. „Das ist fantastisch. Ich danke den Rödinghausenern von ganzem Herzen.“ 1000,-€ betrug die Spendensumme, die sie Herrn Axel Grothe überreichen konnte. Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und Schulleiter Axel Grothe stimmten in den Dank ein. „Auf die Rödinghausener ist Verlass. Die haben das Herz am Richtigen Fleck sitzen.“ Und Grothe ergänzte „So eine große Spende ist eine Ausnahme. Herzlichen Dank, Rödinghausen“

Die Spende wird im vollen Umfang ihren Beitrag zur Neugestaltung des Schulhofes des Johannes-Falk-Hauses beitragen.

Einfach Fußball

Das Projekt "Einfach Fußball" ist am vergangenen Samstag in die nächste Phase eingetreten. Ab sofort trainieren die Jugendlichen auch samstags auf dem Gelände des Jahn Stadions in Herford. Als Trainer stellten sich Jonas Meise, A-Jugendspieler des SC-Herford sowie Georg Koch vor. Jonas Meise übernah sofort das Mannschaftstraining, wohingegen Georg Koch das Training der Torwarte mit all seiner Fachkenntnis übernahm.

Die Stimmung unter den Jugendlichen war, ebenso wie das Wetter prächtigt. So startete das Training von den Eltern interessiert beobachtet.

Ostereier für alle Schülerinnen und Schüler

Gerd Mühlnikel (m.) und Michael Siekmann (r.) von der Allianz Agentur Mühlnikel & Siekmann aus Lübbecke betätigten sich auch in diesem Jahr als Osterboten. Sie stellten über 240 Eiern zur Verfügung, die dann auch in diesem Jahr wieder durch Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe gefärbt und durch andere Schülerinnen und Schüler liebevolle zu Osternesternestern zusammengestell wurden. Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler luden die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 2 Herrn Mühlnikel und Herrn Siekmann zu sich in die Klasse ein.

SV der Olaf-Palme-Gesamtschule besucht die Reithalle

Das Interesse der Schülerinnen und Schüler der Olaf-Palme-Gesamtschule, begleitet von ihrer Verbindungslehrerin, Frau Sabiha Erdogan, war groß, als sie die Schülerinnen und Schüler, Pferde und Lehrerinnen in der Reithalle am Schnatweg besuchten. Die Reittherapie als einen festen Bestandteil des Unterrichtes kennen zu lernen stellte hierbei den zweiten Aspekt ihres Besuches dar. Im Rahmen einer Wichtelaktion vor den Weihnachtsfeiertagen sowie eines Rosenverkaufes zum Valentinstag hatten die Schülerinnen und Schüler der SV (7.-12. Klasse) insgesamt 150,-€ eingenommen. Hieraus konnten neue Satteldecken erworben werden, die sie während ihres Besuches übergaben.

Für Ihr Engagement hier noch einmal, ebenso wie an alle Schülerinnen und Schüler der Olaf-Palme-Gesamtschule, auch an dieser Stelle unseren herzlichen Dank.

Herzlich willkommen zurück im Leben.

Herr Grothe und Herr Röttger gratulieren Frau Franziska Filges zur bestandenen Prüfung des 2. Staatsexamens.

Lauffest in Bielefeld

Am 06.Februar 2014 richtete die Mamre-Patmos Schule in der Seiderstickerhalle in Bielefeld das 7. Lauffest für Schüler mit geistiger Behinderung aus, an dem insgesamt 280 Kinder und Jugendliche von 16 verschiedenen Förderschulen teilnahmen. 19 Athleten begleitet von 3 Lehrern des Johannes-Falk-Hauses machten sich ebenfalls auf den Weg nach Bielefeld, um in Einzel- und Staffelwettbewerben an den Start zu gehen. Alle Läufer gaben ihr Bestes, sogar einige Goldmedaillen konnten anschließend in der Schule bestaunt werden. Die Schüler freuen sich schon jetzt auf das Lauffest im nächsten Jahr.

Fußballturnier der Wichernschule

Hille, Donnerstag, den 23.1.2014

Für die erste Teilnahme des Johannes-Falk-Hauses an dem Fußballturnier der Wichernschule wurde eine Schulmannschaft aus der AG der Ober- und Mittelstufe und der Berufspraxisstufe zusammengestellt. Obwohl die Schüler nur ein mal zusammen trainieren konnten, zeigten sie eine recht geschlossene Mannschaftsleistung, so dass unsere Schulmannschaft einen guten fünften Platz (bei sieben teilnehmenden Mannschaften) erreicht hat. Trainer Torsten Fischer sagte zum guten Abschneiden seiner Mannschaft: „Wohlwollend kann man sagen, dass wir, genau wie der Turniersieger (Wittekindshof aus Bad Oeynhausen), ungeschlagen das Turnier beendet haben.“ (Drei unentschiedene und ein gewonnenes Spiel)

Themenabend Behindertentestament

Herr Galling, Rechtsanwalt der Kanzlei Galling & Sandmann aus Herford gab im Rahmen eines Elterninformationsabend umfassende Informationen zum Behindertentestament. Sehr anschaulich und verständlich beschrieb er dabei die Bedeutung der testamentalischen Regelung, um Vermögen jeglicher Art an Menschen mit einer Behinderung vererben zu können damit dieses dann auch von ihnen als Erben zur Aufwertung des persönlichen Lebensstandarts genutzt werden kann. Organisiert durch die Elternpflegschaft des Johannes-Falk-Hauses stieß der Informationsabend auf großes Interesse.

Gut befestigt

Der neue Schulhof lässt nach zwei Baueinsätzen bereits seinen zukünftigen Stil erahnen. Die Spielgeräte werden von den Schülerinnen und Schülern eifrig genutzt und die veränderte Raumaufteilung lädt zu mehr und differenzierterer Bewegung ein. Die Zukunft und der Bau neuer Geräte ist nun wörtlich gesichert. Mit einer Spende sorgt die Firma Dresselhaus für den Zusammenhalt aller im Rahmen des Freiraumkonzeptes geplanten Geräte und Aufbauten. Herr Yalcin Karaca sowie Herr Glissmann übergaben heute Herrn Axel Grothe die hierfür benötigten Schrauben und Befestigungsmaterialien. "Gerne unterstützen wir als ortsansässiges mittelständiges Unternehmen dieses, sowie auch ander Projekte" so Herr Karaca. Hierfür bedanken wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.

Die Nachrichten des 1. Halbjahres 2013 / 2014 sind im Archiv zu finden.

 

 

Die Nachrichten des vergangenen Schuljahres sind im Archiv zu finden.