Aktuelles

Stiftung Ravensburger Verlag unterstützt Gartenprojekt mit 2190,-€

 

Eine gute Nachricht hat das Johannes-Falk-Haus erreicht:

 

"Im Namen der Stiftung Ravensburger Verlag und der Jury für Werk.Klasse. habe ich eine sehr erfreuliche Nachricht für Sie: Die Jury hat sich entschieden, Ihnen und Ihren Schülern für das Werkvorhaben „Heute für morgen säen - Projekt Färbergarten“ (NW 13) Fördermittel in Höhe von 2190 € zuzuerkennen." (...)

Eine Dokumentation des Projektes sowie der Projekte anderer Teilnehmer wird unter www.werkklasse.com zu finden sein.

 

"Jurybegründung

Der Antrag vom Johannes-Falk-Haus, einer Förderschule in Hiddenhausen, passt sehr gut zum Förderkonzept der Stiftung Ravensburger Verlag. Bei diesem Projekt sind sowohl die Zielgruppe, der Umsetzungszeitpunkt als auch die geplanten Tätigkeiten stimmig. Es passt in die Herausforderungen der Zeit, nachhaltig und sensibel mit der Natur umzugehen, ökologische statt chemische Lösungen anzuwenden. Die Bedeutung von ‚Wissen‘ wird anschaulich dargestellt. Die ‚Materialien‘ verbinden Handwerk und Landwirtschaft, indem selbstgebaute Hochbeete (Holzarbeit) angelegt und dann mit Färberplanzen besät werden. Dabei lernen die Kinder in spielerischer Weise entsprechendes Werkzeug kennen und mit diesem umzugehen. Über das Säen, Ernten und Verarbeiten der Pflanzen wird ein Vegetationszyklus erfahren, der für Stadt- (und Land-) Menschen kaum mehr erlebbar ist. Neben handwerklichen Fähigkeiten und landwirtschaftlichem, auch praktischem Wissen wird zudem noch der künstlerische Aspekt in das Projekt eingebracht. Sofern es erfolgreich durchgeführt wird, kann man am Ende selbstgefertigte bunte Malkreiden anwenden."

 

Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung des Projektes an die Stiftung Ravensburger Verlag sowie an Lehrerin Anke Scholz für die Initierung und Betreuung hier in der Schule.

Tiere helfen Kindern - Jobhopping Radio Westfalica

 

Katharina Flagmeier ist Fachlehrerin im Johannes-Falk-Haus und Bauernhof- und Erlebnispädagogin. Schüleri*innen können sich bei ihr auf dem Hof austoben und dabei lernen.

 

Radiobeitrag Radio Westfalica hier:

 

 

Die Schaukel steht - fest und sicher -

Noch bevor die Freizeitsaison 2022 des Johannes-Falk-Hauses nach zweijähriger Unterbrechung wieder begann besuchten Bernhard Wolf, Stefan Zimmermann und Simon Schäferhans zusammen mit ihren Lehrern Jens Moshage und Michael Peucker das Freizeithaus Johannes-Falk-Haus in Grömitz Lenste. Doch nicht nach Erholung stand ihnen allen der Sinn, Arbeit war angesagt. Neben vielen anderen kleinen und großen Aufgaben war es vor allem die neue Schaukel auf dem Außengelände, die ihren ganzen Einsatz forderte. Es mussten Löcher gegraben, die Schaukel montiert und einbetoniert werden. Anschließend wurde der Erdaushub auf dem Gelände verteilt, neuer Rasen eingesäht und der Bereich neu verfestigt. 

Dass nach Feierabend im Freizeithaus des Kirchenkreises Herford, in dessen Auftrag die Helfer aus der Schule unterwegs waren, auch Freizeitgestaltung auf dem Programmstand hatten sich alle Beteiligten dann aber auch redlich verdient.

Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für die tolle Arbeit!

Offene Gartentore im Kreis Herford

Johannes-Falk-Haus ist mit dabei

 

19. Juni | 11 – 17 Uhr

Johannes-Falk-Haus, Förderschule
Rathausstraße 2
32120 Hiddenhausen
Tel. 05221-9671
0
 

Der 1000 qm Schul- und Bienengarten, mit drei Honigbienenvölkern, wird von den Schülern der Gartenklasse der Berufspraxisstufe gepflegt und insektenfreundlich gestaltet durch mehrere Staudenbeete, Wildbienen-Unterkünfte, Trockensteinmauer, Gemüsegarten und Gewächshaus. An der Obstwiese befinden sich Sitz- und Nasch(h)ecken. Für Interessierte findet ein Blick in die Bienenvölker statt.

www.offene-gartentore-im-kreis-herford.de

Johannes-Falk-Haus leitet Erlös des

Kinderflohmarktes Elverdissen, 19.03.2022,

als Spende an die Ukrainehilfe weiter.

 

An diesem Samstag findet in Elverdissen ein Frühlingsbasar bzw. ein Kinderflohmarkt statt. Der CVJM Elverdissen veranstaltet diesen: Link  Auch wir werden dort mit der Mi6 einen Stand haben und kleine Geschenke zu Ostern verkaufen. Die Mi6 hat in den letzten Wochen fleißig gewerkelt und viele nette Sachen produziert. 1000 Dank!!

Die Standgebühren (Spende) des Flohmarktes werden dem Johannes Falk Haus zufließen. Wir haben überlegt, dass wir diese Spende der Ukrainehilfe übergeben wollen. Dort ist momentan so viel Leid und Not. Die Menschen, die dort unschuldig im Krieg leiden, können unseren Beitrag sehr gut gebrauchen. Wir werden über die Diakonie Katastrophenhilfe spenden. Im Johannes Falk Haus haben wir bisher keine gemeinsame Aktion zum Ukrainekrieg gemacht.

In den Klassen wurde und wird das Thema „Krieg“ mehr oder weniger besprochen. Das hängt immer davon ab, mit welchen Kindern welche Fragen, Sorgen und Ängste auftreten. Wir möchten den Klassen und Ihnen als Familien jetzt die Möglichkeit geben, dass Sie sich an der Spendenaktion beteiligen.

Wenn die Klassen kreativ Geld einnehmen, wenn die Kinder mit den Lehrern oder Eltern Geld sammeln oder wenn Sie mit Ihrer Familie die Spende unterstützen möchten, können Sie dieses gerne tun. Am Samstag werden wir beim Kinderflohmarkt in Elverdissen den Anfang machen. In der nächsten Woche können die Klassen, die Familien oder die Kinder ihre Spende im Büro bei Frau Zegarek abgeben. Wir leiten die Spenden dann unverzüglich weiter in die Ukraine.

 

Vielen Dank für Ihre Mitwirkung!

Besten Gruß Axel Grothe

 

Dass Lesen bildet, ist kein Geheimnis. Ebenso, dass Übung den Meister macht. 

 

1 Jahr lang die Neue Westfälische lesen können. 1 Jahr lang die Zeitung in die Hand nehmen können, blättern und die interessanten Informationen für sich herausfinden. Dies ermöglicht die Lesepatenschaft, die Knöner Ullmann, vertreten durch den Geschäftsführer Torsten Winter, für das Johannes-Falk-Haus übernommen hat. Mit diesem Angebot ergänzt Knöner Ullman die digitalen Lesenpatenschaften anderer Freunde und Förderer, die den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Neuen Westfälischen über die Ipads ermöglicht haben.

„Es ist toll, so den Schülerinnen alle Erfahrungsmöglichkeiten anbieten zu können, um sich selber zu über die lokalen, überregionalen oder internationalen Nachrichten zu informieren“, freut sich Peter Weber, didaktischer Leiter. „Trotz aller Digitalisierung ist es doch manchmal schöner und praktischer einfach eine Zeitung zur Hand zu nehmen und darin zu blättern.“

News | knoenerullmann

Boris, Herr Feldmann und Tom zu Gast im Johannes-Falk-Haus.

 

Dass Kriselda, die Rennschnecke, ausgerechnet vor das Auto von Tom und seinem Vater kriecht, ist eigentlich keiner Rede wert. Dass Tom, da nicht angeschnallt, mit einer riesengroßen Beule dann doch noch selber aus dem Auto steigen kann, ist dann aber doch noch Glück im Unglück. So sehen es auch die Schülerinnen und Schüler der vier Unterstufenklassen des Johannes-Falk-Hauses in der Turnhalle, die gebannt dem Puppentheater der Polizei des Kreises Herford folgen. Der Fehler ist schnell gefunden, Tom hätte sich anschnallen müssen – hätte er die Schülerinnen und Schüler nur gefragt.

Nicht nur in der Turnhalle, sondern auch in den Klassenräumen folgten Schülerinnen und Schüler dem Stück. Wie in der Woche zuvor das Konzert „Sicher im Straßenverkehr“ von Sandra Faryn konnten sie die Live-Übertragung des Puppentheaters als Videokonferenz auf den Bildschirmen in den Klassenräumen verfolgen.

Markus Winkler, Kerstin Westerwelle und Michael Hanke (v.l.), sind die Verkehrssicherheitsberater, die am vergangenen Freitag das Johannes-Falk-Haus besuchten und Kriselda, Tom, dem Hund Herrn Feldmann und Boris Leben zum Leben erweckten. Sie brachten den Schülerinnen und Schülern, ergänzt durch zwei Lieder, Verkehrssicherheit näher. „Es ist schön, sie wieder einmal hier im Haus haben zu können“ freute sich daher auch Konrektor Wolfgang Röttger. Als Puppenspieler war es für Michael Hanke der letzte Auftritt im Johannes-Falk-Haus. In diesem Schuljahr wird er die Mofa-AG, in der Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe die Möglichkeit haben den Mofa-Führerschein zu erwerben, bis zuletzt begleiten. Danach wird er den Staffelstab nach 28 Jahren der Besuche im Johannes-Falk-Haus an seine Kolleginnen und Kollegen weiterreichen. „Es ist toll, mit der Polizei Herford so einen verlässlichen Partner für die Mofa-AG, den Fahrradführerschein oder eben die Verkehrserziehung in den Unterstufenklassen an seiner Seite zu wissen“, bedankte sich Herr Röttger für die langjährige Zusammenarbeit.

Sporthallenkonzert im Livestream

 

Als siebte von zehn Stationen besuchte die Musikerin Sandra Faryn in der vergangenen Woche gemeinsam mit Jennifer Landwehrmeyer, Verkehrsberaterin der Polizei im Kreis Herford, das Johannes-Falk-Haus. „Hier im Johannes-Falk-Haus gehört auch die Verkehrserziehung immer wieder zum Unterricht dazu. Als ein Thema im Sachunterricht ist sie sehr wichtig für die Lebenspraxis und Teilhabe, die wir unseren Schülerinnen und Schülern ermöglichen“, erklärt Schulleiter Axel Grothe. Sandra Faryn besucht alle neun Kommunen des Kreises und präsentiert in ihren Konzerten auch zwei neue Lieder, in denen es um das Verhalten als Fußgänger geht.  

Die Schülerinnen und Schüler, und auch Schulleiter Axel Grothe freuten sich sehr darüber, dass das Konzert in diesen turbulenten Tagen stattfinden konnte. „Wir haben lange gezittert, ob das Konzert stattfinden kann und sind sehr froh, dass es so geht“, fasste er die Lage zusammen. In die Aussage „dass es so geht“ bezog er nicht nur die Möglichkeit mit ein, dass die Schülerinnen und Schüler dreier Klassen der Unterstufe in der in der Turnhalle singend und in Bewegung mit dabei sein konnten, sondern bezog sich auch auf die Schülerinnen und Schüler, die das Konzert im Livestream in den Klassen mitverfolgten. „Das ist schon klasse und wir sind dankbar für diese Möglichkeit“, so Herr Grothe.

„Sicher im Straßenverkehr“ heißt die Cd von Sandra Faryn, die nun bereits im zweiten Jahr an alle Erstklässler im Kreisgebiet verteilt wurde. Die Lieder sollen dabei unterstützen, dass sich die Kinder sicher im Straßenverkehr bewegen können.

Grömitztermine 2022

 

Wie gewohnt sind die  Vorbereitungen der Klassenfahrten nach Grömitz im vollen Gang. Wir sind sehr optimistisch, die Fahrten in diesem Schuljahr nach zweijähriger Pause wieder durchführen zu können.

 

Folgende Termine stehen fest:

 

Vor den Osterferien:

 

O 1 und O 2

Di 22.03.2022 bis Mi 30.03.2022

 

Mi 1 und Mi 2

Mi 30.03.2022 bis Do 07.04.2022

 

nach den Osterferien

 

BPS 3 und BPS 5

Di 26.04.2022 bis Mi 04.05.2022

 

BPS 2 und BPS 6

Mi 04.05.2022 bis Do 12.05.2022

 

BPS 1 und BPS 4

Do 12.05.2022 bis Fr 20.05.2022

 

Mi 3 und Mi 4

Fr 20.05.2022 bis Sa 28.05.2022

 

O 4 und O 5

Sa 28.05.2022 bis So 05.06.2022

 

Mi 5 und Mi 6

So 05.06.2022 bis Mo 13.06.2022

 

2 Unterstufen 

Mo 13.06.2022 bis Fr 17.06.2022

Eine knappe Entscheidung

 

Die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses haben gewählt. - Ihre Schülervertretung - Leider ist der "Wahlkampf" der Schülerinnen und Schüler durch die angezeigte Vermeidung von größeren und durchmischten Personenansammlungen wieder sehr eingeschränkt gewesen. Aufgrund der technischen Ausstattung war es jedoch möglich, dass alle Schülerinnen und Schüler nicht nur die im Schulgebäude verteilt aufgehängten Wahlplakate sehen, sondern sie auch zentral auf einem Bildschirm betrachten konnten. Das Ergebnis der Wahl fiel dann so knapp wie nie aus. Gkrusetileich vier Schülerinnen und Schüler lagen mit nur ganz wenigen Stimmen Differenz auf den vorderen Plätzen. Schnell war klar: dem Votum muss Folge geleistet werden und so gratulierte Axel Grothe, Schulleiter allen vier Schülerinnen und Schüler zur Wahl als Schülersprecher. Gemeinsam sind sie somit auch (mit einer Stimme) stimmberechtigtes Mitglied der Schulkonferenz. Zu dieser werden sie von den wiedergewählten Vertrauenslehrern Herr Daniel Sahlke und Herr Torsten Fischer begleitet und unterstütz. 

Ehrung von 100 Jahren Diensterfahrung

Katrin Finzel (Lehrerin in der Unterstufe), Birgit Schröder (Physiotherapeutin), Jens Moshage (Lehrer in der Berufspraxisstufe) und Wolfgang Röttger (Konrektor) wurden zu Beginn des neuen Schuljahres für ihre jeweils 25 Jahre im Johannes-Falk-Haus geehrte. Aus ihren ganz unterschiedlichen 25 Jahren berichteten die Kolleginnen und Kollegen. Mal begann es im Heilpädagogischen Kindergarten, der damals noch eine Abteilung des JFH bildete, mal mit einem Engagement im Bereich des Therapeutischen Reitens, mal als Pädagogische Unterrichtshilfe, mal nach einem Referendariat am Gymnasium. So unterschiedlich sich der Start gestaltete, so unterschiedlich auch der weiter Weg. Gerade dies spiegelt jedoch die große Bandbreite der im Johannes-Falk-Haus tätigen Disziplinen wieder. Jens Moshage, Lehrer der Technik-Klasse fasste es für alle Jubilare in ähnlicher Form zutreffend zusammen „Ich konnte hier mit meiner Tätigkeit als Lehrer im Fachbereich Holz mein Hobby zum Beruf machen, besser kann ich es doch nicht treffen.“ Axel Grothe, Schulleiter bedankte sich unterstützt durch Nikola Bauer, MAV, bei allen Kolleginnen und Kollegen, für ihre langjährige Tätigkeit und ihr Engagement in und für das Johannes-Falk-Haus. Besondere Freude bereitete ihm, „dass es als Schulleitung im Johannes-Falk-Haus, getragen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, möglich ist, die Schule nicht nur zu verwalten, sondern gemeinsam Unterricht zu gestalten.“

Bewegliche Ferientage 2021 / 2022

Montag, 28.2.2022 (Rosenmontag)

Freitag 27.5.2022 (Tag nach Christi Himmelfahrt)

 

Pädagogische Tage (unterrichtsfrei)

17.11.2021

8.2.2022

Johannes-Falk-Haus,

Förderschule des

Ev. Kirchenkreises Herford

Förderschwerpunkt

Geistige Entwicklung

 

Rathausstr. 2
32120 Hiddenhausen

 

Telefon: 05221 9671 - 0

Fax:        05221 9671 - 55

Mail: schule@jfh-bildung.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo. - Do. 8:00 - 15:30 Uhr

Fr. 8:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

Die AGs der Mittel- und Oberstufe finden momentan nicht statt.

Der aktuelle Speiseplan

- jetzt online -

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes-Falk-Haus