Herzlich willkommen im Johannes-Falk-Haus

Corona Update 9.4.2021

 

Liebe Eltern und Betreuer,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

die Osterferien sind fast vorbei und es gibt Neuigkeiten. Sie haben es bestimmt schon in der Presse gelesen, dass alle Schulen in NRW in der nächsten Woche keinen Präsenzunterricht haben.

 

So wird es auch im Johannes Falk Haus sein: alle Schülerinnen und Schüler werden zu Hause beschult.

 

Die Eltern sprechen mit den Klassenteams die Inhalte ab. Am Montag werden die Lehrer entsprechend des Stundenplans im Johannes Falk Haus sein und von dort den Distanzunterricht durchführen.

 

Auch werden die Mitarbeitenden wie geplant am Montag in der Schule getestet. Wie es danach weitergeht wissen wir heute noch nicht – ich schreibe Ihnen erneut, sobald wir neue Informationen haben.

 

Was wir jetzt schon wissen ist, dass ab sofort alle Mitarbeitenden und auch alle Schülerinnen und Schüler 2 x Woche auf Corona getestet werden MÜSSEN!

 

Das bedeutet, dass nur die Schülerinnen und Schüler in der Schule sein dürfen, die negativ getestet sind.

 

Die Testmaterialien werden wir vom Land NRW bekommen. Die Tests sollen jeweils montags und donnerstags in der Schule durchgeführt werden. Hierbei können die Lehrer behilflich sein – aber sie dürfen den Test nicht durchführen. Wenn die Kinder den Test NICHT selbstständig machen können, sprechen die Eltern mit den Klassenteams ein Vorgehen ab. Wichtig ist aber, dass die Eltern in der Verantwortung sind, dass der Test 2 x pro Woche gemacht wird.

 

Folgende Möglichkeiten gibt es: 1. die Eltern kommen morgens mit den Kindern ins Johannes Falk Haus und machen den Test 2. die Eltern bekommen Tests nach Hause, führen den Test morgens durch und bescheinigen das Ergebnis im Mitteilungsheft 3. die Eltern gehen mit ihrem Kind in das Testzentrum des Kreises und legen die negative Bescheinigung in der Schule vor (diese Bescheinigung darf nicht älter als 48 Stunden sein)

 

Die Testpflicht gilt ab sofort.

 

Generell gilt ja für nächste Woche, dass alle Kinder im Distanzunterricht beschult werden.

 

Sollte es in Ausnahmefällen nicht möglich sein, können und müssen die Eltern einen neuen Antrag auf Notbetreuung stellen. Diesen Antrag finden die Eltern auf der Homepage der Schule. Die Eltern richten den Antrag direkt an das Klassenteam und informieren auch direkt die Busfahrer sowie die Schulbegleiter. Dieses Vorgehen ist mit der erweiterten Schulleitung und dem Fahrdienst abgesprochen. Anders wäre es bis Montag nicht zu organisieren.

 

Allerdings gilt auch für die Notbetreuung: Testpflicht – ohne aktuellen negativen Test keine Betreuung und keinen Präsenzunterricht!

 

Die Termine der Krankengymnastik und der Logopädie können stattfinden. Die Eltern sprechen bitte direkt mit den Therapeutinnen das Vorgehen ab.

 

Leider muss ich Ihnen heute einen etwas unschönen Brief schreiben. Aus meiner Sicht macht aber gerade die Testpflicht sehr viel Sinn. Die Coronazahlen sind momentan hoch und werden wahrscheinlich wachsen. Wir versuchen alle zu schützen. Ich möchte, dass wir auch weiterhin mit recht wenigen infizierten Kindern und Erwachsenen durch die Pandemie kommen. Daher setzen wir die Vorgaben konsequent um. Ich hoffe, dass wir hierbei Ihre volle Unterstützung haben. Heute Vormittag haben wir in großer Runde das Vorgehen besprochen und auch die Elternvertreter begrüßen das Vorgehen. Mir und uns ist klar, dass wir Ihnen und uns erneut einen Kraftakt abverlangen. So sehr ich das bedauere – so sehr wünsche ich uns, dass wir die (wahrscheinlich) letzte Phase der Pandemie noch gut gelaunt miteinander hinbekommen! Sicher wird in den nächsten Wochen nicht alles 100%ig organisiert sein. Einiges wird von Tag zu Tag neu zu regeln sein.

Lassen Sie uns das als gemeinsame Aufgabe für die Kinder angehen!

 

Axel Groth

Erinnerung an die beweglichen Ferientage 2020 / 2021

 

Montag, 15.2.2021 (Rosenmontag)

Freitag, 14.5.2021 (Tag nach Christi Himmelfahrt)

Freitag, 4.6.2021 (Tag nach Fronleichnam)

Das Johannes-Falk-Haus ist eine Institution in der Trägerschaft des Ev. Kirchenkreises Herford. Sie bietet Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf Unterstützung in ihrer Entwicklung, mit dem Ziel, den Menschen mit einer geistigen Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in sozialer Teilhabe zu ermöglichen. Wie dies abwechslungsreich und praxisorientiert umgesetzt wird, können Sie auf unserer Homepage sehen.

 

Das Johannes-Falk-Haus besteht aus der heilpädagogischen Frühförderung und der Schule Johannes-Falk-Haus, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Ein regelmäßiger Austausch findet mit allen für die Entwicklung erforderlichen therapeutischen Einrichtungen in unserem regionalen Bereich statt.



Als Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung hat das Johannes-Falk-Haus im Kreis Herford ein Alleinstellungsmerkmal inne. Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Hiddenhausen, Herford, Bünde, Kirchlengern, Enger, Spenge, Löhne, Vlotho und Rödinghausen besuchen unsere Schule.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Johannes-Falk-Hauses aus allen Bereichen.

Johannes-Falk-Haus,

Förderschule des

Ev. Kirchenkreises Herford

Förderschwerpunkt

Geistige Entwicklung

 

Rathausstr. 2
32120 Hiddenhausen

 

Telefon: 05221 9671 - 0

Fax:        05221 9671 - 55

Mail: schule@jfh-bildung.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo. - Do. 8:00 - 15:30 Uhr

Fr. 8:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

Der aktuelle Speiseplan

- jetzt online -

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes-Falk-Haus