Herzlich willkommen im Johannes-Falk-Haus

Stellenausschreibung

 

Lehrerinnen und Lehrer (zum 1.2.2021)

Voll- oder Teilzeit

 

Sie sind ausgebildete Sonderpädagogin, ausgebildeter Sonderpädagoge, haben die Ausbildung zum Fachlehrer, zur Fachlehrerin erfolgreich beendet oder möchten als pädagogische Unterrichtshilfe im Kollegium des Johannes-Falk-Hauses beginnen?

 

Wir bieten ein interdisziplinäres Team, verantwortungsvolle Aufgaben im gesamten Kontext von Schule und eine digitale Lern- und Arbeitsumgebung sowie Ausstattung, um Unterricht und Kommunikation hin in diesen Bereich zu erweitern.

 

Die materiellen Arbeitsbedingungen richten sich nach dem TV-L für Lehrerinnen und Lehrer in NRW. Bei entsprechenden laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein Planstelleninhabervertragsverhältnis nach Besoldungsgruppe A13 (Sonderpädagogen) bzw. A9 mit der Möglichkeit des Aufstieges auf A10 (Fachlehrer) möglich, bzw. die entsprechenden Entgeltgruppen E13 bzw. E9. Bei einer Einstellung als pädagogische Unterrichthilfe richtet sich diese nach der vorliegenden Ausbildung.

 

Sie möchten sich mit ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten in die Gestaltung und Umsetzung des Unterrichtes für unsere Schülerinnen und Schüler, der Eltern- sowie Gremienarbeit und dem Leben in unserer Schule einbringen?

 

Dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung.

 

Sollten Sie sich als pädagogische Unterrichtshilfe bewerben, setzen wir den Beginn der Fachlehrerausbildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt (in der Regel nach 2jähriger Berufserfahrung) voraus.

 

(Voraussetzung zur Zulassung zur Fachlehrerausbildung finden Sie hier)

19.11.2020

 

Am vergangenen Dienstag, den 17.11.2020 wurden wieder alle Lehrerinnen und Lehrer, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle Integrationshelferinnen und Integrationshelfer auf freiwilliger Basis auf das Corona-Virus getestet. Bei keiner Person wurde das Corona-Virus nachgewiesen. Das ist sehr positiv.

07.10.2020

Corona-Update

 

Liebe Eltern und Betreuer,
leider haben wir wieder zwei Corona-Fälle im JFH.
In diesem Fall ist es eine Kollegin aus der Mittelstufe V und ein Kollege aus der Oberstufe III.
Die Kommunikation mit dem Gesundheitsamt funktioniert reibungsfrei und alle relevanten Kontaktpersonen wissen Bescheid. Diese Kinder und die Kollegen aus den Klassen sind bereits zu Hause. Für alle anderen findet bis zu den Ferien normaler Unterricht statt.
Am Freitag werden wir im JFH die Kontaktpersonen wieder testen.
Wir hatten gestern und heute anlasslose Testungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Johannes Falk Haus. In diesem Zusammenhang sind die positiven Fälle aufgefallen. Alle anderen Kollegen sind bislang negativ getestet worden. 
Für Rückfragen sprechen Sie uns gerne an.

Axel Grothe, Schulleiter

 

 

29.09.2020

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Erziehungsberechtigten und Betreuer,

 

ich möchte Sie auf diesem Wege auf dem laufenden halten und Ihnen die neuesten Informationen weitergeben.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt kann ich die erfreuliche Mitteilung weitergeben, dass alle Kontaktpersonen, die am gestrigen Montag auf Corona getestet wurden, ein negatives Ergebnis erhalten haben. Das heißt, dass wir momentan keinen weiteren Coronafall in der Schule haben!

Die Kontaktpersonen, die vom Gesundheitsamt eine Quarantäne bzw. häusliche Beobachtung auferlegt bekommen haben, bleiben bis einschließlich 9.10. zu Hause.

Ich möchte an dieser Stelle meinen herzlichen Dank dafür aussprechen, dass ausnahmslos alle beteiligten Kollegen, Eltern und Institutionen unaufgeregt und der Sache angemessen aktiv mitgedacht und mitgearbeitet haben.

In diesem Sinne verbleibe ich mit besten Grüßen und Wünschen aus dem Falkhaus.

 

A. Grothe

 

 

27.09.2020

 

Liebe Eltern und Betreuer,

nun ist es leider soweit: wir haben den ersten Coronafall in der Schule. 

Eine Schülerin aus der Unterstufe 2 ist positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt hat mich gestern darüber informiert. Wir haben dem Gesundheitsamt alle relevanten Daten zukommen lassen. Relevant heißt in diesem Fall, dass alle Personen „interessant" sind, die am Mittwoch, am Donnerstag und am Freitag länger als kurz engen Kontakt zu der Schülerin hatten. Also die Mitschüler, die Kollegen, die Praktikantin, die Buslinienkinder und -Fahrerinnen sowie die Integrationshelferinnen aus der Klasse. 

Das Gesundheitsamt wird alle Kontaktpersonen anrufen und Ihnen mitteilen, dass sie zunächst in häuslicher Beobachtung bleiben müssen. Beobachtung deswegen, weil bei Ihnen momentan kein Coronaverdacht besteht. Sollten während der Beobachtungszeit Symptome auftreten, muss weiter gehandelt werden. Am Montag werden alle Kontaktpersonen auf Corona getestet. 

Für die anderen Klassen, Kinder und Kollegen gibt es momentan keinen Warnhinweis bzw. notwendige Maßnahmen, die über unser bestehendes Hygienekonzept hinausgehen.

Aus diesem Grund findet für alle Klassen, außer der Unterstufe 2, weiterhin der reguläre Unterricht statt.

Sollten weitergehende Maßnahmen notwendig sein, informiere ich Sie umgehend.

Da auch eine Kindertagesstätte des Kirchenkreises betroffen ist, haben wir eine offizielle Pressemitteilung veröffentlicht. 

 

Bis bald verbleibe ich mit besten Grüßen

 

Axel Grothe, Schulleiter

Corona-Fall im JFH
20200927 - Pressemitteilung Kirchenkreis[...]
PDF-Dokument [109.6 KB]

Das Johannes-Falk-Haus ist eine Institution in der Trägerschaft des Ev. Kirchenkreises Herford. Sie bietet Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf Unterstützung in ihrer Entwicklung, mit dem Ziel, den Menschen mit einer geistigen Behinderung ein selbstbestimmtes Leben in sozialer Teilhabe zu ermöglichen. Wie dies abwechslungsreich und praxisorientiert umgesetzt wird, können Sie auf unserer Homepage sehen.

 

Das Johannes-Falk-Haus besteht aus der heilpädagogischen Frühförderung und der Schule Johannes-Falk-Haus, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Ein regelmäßiger Austausch findet mit allen für die Entwicklung erforderlichen therapeutischen Einrichtungen in unserem regionalen Bereich statt.



Als Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung hat das Johannes-Falk-Haus im Kreis Herford ein Alleinstellungsmerkmal inne. Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Hiddenhausen, Herford, Bünde, Kirchlengern, Enger, Spenge, Löhne, Vlotho und Rödinghausen besuchen unsere Schule.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Johannes-Falk-Hauses aus allen Bereichen.

Johannes-Falk-Haus,

Förderschule des

Ev. Kirchenkreises Herford

Förderschwerpunkt

Geistige Entwicklung

 

Rathausstr. 2
32120 Hiddenhausen

 

Telefon: 05221 9671 - 0

Fax:        05221 9671 - 55

Mailjohannes-falk-haus @kirchenkreis-herford.de

 

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo. - Do. 8:00 - 15:30 Uhr

Fr. 8:00 - 13:00 Uhr

Aktuelles

AGs der Mittel- und Oberstufe

Aufgrund der Corona-Maßnahmen verschiebt sich der Start der AGs (hoffentlich nur um ein paar Wochen). Die Schülerinnen und Schüler werden in dieser Zeit im Klassenverband unterricht.

Der aktuelle Speiseplan

- jetzt online -

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes-Falk-Haus