Aktuelles

Normalität, die besonders bleibt

-Abschlussfeier im Johannes-Falk-Haus-

Am Donnerstag vor den Sommerferien war es wieder so weit. 25 Schülerinnen und Schülern wurden von ihren Lehrerinnen und Lehrern sowie der gesamten Schulgemeinde in ihre berufliche Zukunft entlassen. Nach mindestens 12 Schulbesuchsjahren endet ihre Schulzeit nun und ihr neuer Lebensabschnitt beginnt. Viele von ihnen werden ihre Arbeit in der WfbM beginnen und dort alte und neue Freunde (wieder-) finden. Ein Schüler wird in seinem neuen, festen Arbeitsverhältnis als Helfer in einem Handwerksbetrieb beginnen.

Für eine Mitarbeiterin der Wfbm endete jedoch auch der Lebensabschnitt Arbeit. Sonja Olbort, seit 46 Jahren im Johannes-Falk-Haus in der Küche tätig, wurde von Schulleiter Axel Grothe in den Ruhestand entlassen.

So freuen sich nun sicherlich die nächsten Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses darauf, am Ende des kommenden Schuljahres ebenfalls von der Schule in die Berufswelt zu wechseln. Ebenso sicher wird dieser Schritt für sie, wie für all ihre Mitschülerinnen und Mitschüler vor ihnen ein ganz besonderer sein.

 

Wir wünschen den Entlassschülerinnen und – Schülern 2016/2017 alles Gute, Freunde, Freude und Gottes Segen auf ihrem zukünftigen Lebensweg.

Aus Fremden werden Freunde

Sommer 2016. Schon bald nach den Sommerferien besuchen sich die Unterstufe 5 des Johannes-Falk-Hauses sowie die Klasse 1a der Grundschule Sundern zum ersten Mal. Bei diesem einen Besuch wird es jedoch nicht bleiben. Über das gesamte Schuljahr hinweg treffen sich die Schülerinnen und Schüler beider Schulen immer mittwochs zum gemeinsamen Kunst-, Musik- und Sachunterricht.

Im Laufe des Schuljahres erarbeiteten sie sich so das Musical „Aus Fremden werden Freunde“ von Reinhard Horn. Nachdem sie ein Schuljahr lang gemeinsam gestaltet, geübt und geprobt hatten stellten sie ihr Musical den Schülerinnen und Schülern beider Schulen, sowie ihren Eltern vor. So konnten alle sehen, wie sie die Flüchtlingsthematik aufgriffen und die gelben Kinder, von Krieg und Armut verfolgt, bei den blauen Schutz suchen wollten. Doch die von den blauen Kindern errichtete Mauer hinderte sie daran. Am Ende finden alle, die gelben und die blauen Kinder doch zueinander und werden zum grünen Volk, in dem keine Unterschiede mehr existieren und alle fröhlich und freundlich miteinander leben. „Die Kinder beider Schulen sind Freunde geworden und auch unsere Flüchtlingskinder haben Freunde gefunden“  freute sich Frau Ostermann, Klassenlehrerin der 1a. „Der Titel gilt für uns gleich im doppelten Sinne“. So zeigt er auch im positiven Sinne, wie Unterricht gestaltet werden kann, um Schülerinnen und Schülern einer Förder- und einer Grundschule gemeinsames Lernen zu ermöglichen und allen von ihnen die Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten, die jeweils von Bedeutung sind.

Beide Schulen freuen sich auf die Weiterführung der Kooperation im kommenden Schuljahr.

Gold in Neuss

Am 10.07.17 machten wir uns mit 12 Schülerinnen und Schülern sowie 3 Lehrern auf den Weg nach Neuss, um in der Disziplin Schwimmen an den Specialolympics teilzunehmen. Insgesamt nahmen etwa 1000 Athleten an 12 verschiedenen Disziplinen teil. Dieses Erlebnis war für die Schülerinnen und Schüler etwas ganz besonderes, weil es mit einer Klassenfahrt nicht zu vergleichen ist. Von Beginn an waren wir an Zeiten gebunden, an welche wir uns halten mussten. Gleichzeitig waren es natürlich auch tolle Erlebnisse und Erfahrungen. Akkredetierung für die Spiele, Einchecken im Hotel, Qualifikationen für den 50m Lauf, Kuchen essen, Eröffnungsfeier, Abendessen und das Einrichten der Hotelzimmer war am ersten Tag ein strammes Programm. Am Dienstag folgte Nach dem Frühstück die Qulifikation für den 25m Lauf. Am Nachmittag gab es dann die ersten Medaillenflut für die Delegation Johannes-Falk-Haus. Dennis und Yasmin holten Gold in 50m Freistil!!! Ein weiteres Highlight war die Athleten-Disco in der Wetthalle in Neuss. Dort konnten alle Teilnehmer, Betreuer und Lehrer zeigen, was sie auf der Tanzfläche "drauf" haben. Spannend, aufregend und auch ein bisschen angsteinflößend war der Rückweg dieser Veranstaltung. Eine Bombenentschärfung lies nicht zu, dass wir zurück ins Hotel kamen, welches im Sperrgebiet der Evakuierung lag. Nach 2,5 Stunden Wartezeit konnten wir sicher ins Hotel zurück. Am nächsten Morgen das die Sensation: Dennis holt seine 2. Goldmedaille und somit Doppelgold für das Falk Haus. Aber nicht nur er wurde gefeiert. Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes und waren mit Freude dabei. Insgesamt holten die Schülerinnen und Schüler 12 Medaillen für das Johannes Falk Haus!! Zu erwähnen ist noch, dass die Stiftung Meilenstein einen großteil der Kosten gespendet hat, um den Schülerinnen und Schülern dieses Ereignis zu ermöglichen.

 

Lions: Wir machen uns stark für Herford und Umgebung

Spende an das Johannes-Falk—Haus in Hiddenhausen

 

Aus dem Gesamterlös des Ende letzten Jahres stattgefundenen Bücher- und Raritätenmarktes des Lions Club Herford wurde ein wesentlicher Betrag als Spende für das Johannes-Falk-Haus in Hiddenhausen zur Unterstützung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf bereitgestellt.

Mit dem Geld wurden StArk—Kisten angeschafft. Hierbei handelt es sich um strukturierte Arbeitskisten, die bei der adäquaten Berufsvorbereitung der schwerstbehinderten und autistischen Schüler eingesetzt werden. Mit Hilfe der Kisten werden Lernsituationen erschaffen, die der Wahrnehmungsverarbeitung und den Denkmustem der Schüler entsprechen.

StArk—Kisten werden individuell und nur auf Bestellung angefertigt, woraus sich eine erhebliche Lieferzeit ergab. Umso mehr freuten sich Herr Henning Juhl, (Präsident), Herr Jan Kähler sowie Herr Bernd Bahle, Mitglieder des Lions Club Herford die Kisten am vergangenen Freitag Frau Corinna Michel, Förderschullehrerin, Herr Axel Grothe, Schulleiter übergeben zu können. Natürlich konnten und wollten sich alle beteiligten direkt mit den sehr wertigen Materialien auseinandersetzen und begannen sofort es zu erproben.

Der Lions Club Herford mit derzeit 40 Mitgliedern unterstützt ferner, wie schon in den Vorjahren, das Dauer-Projekt „Ich lerne Deutsch“ an der Kita Heidestraße und den Mittagstisch an der Hermannstraße.

Im Rahmen des Fahrradhilfe—Projektes „LIONS machen mobil“ wurden ca. 100 gespendete Fahrräder instand gesetzt und kostenlos an Flüchtlinge übergeben.

Ferner werden im Einzelfall hilfsbedürftige Personen unterstützt und es werden soziale Projekte in der Region gefördert

Begegnungen auf Pferderücken

Begonnen hat es im Frühjahr 2017 auf dem Marktplatz für gute Geschäfte. Auf dieser Veranstaltung, die Kontakte zwischen heimischen Wirtschaftsunternehmen und sozialen Organisationen initiieren möchte, trafen sich Herr Grothe, Schulleiter des Johannes-Falk-Hauses, und Herr Ralf Hoffmann, Kreisgeschäftsführer des DRK. Schnell waren sich beide einig, dass eine Kooperation beider Einrichtungen für alle beteiligten eine gute Idee sei. Ebenso schnell waren sie sich auch darüber einig, dass eine Kooperation zwischen der Kita Villa Sonnenschein, Elverdissen, sowie den Reitern im Johannes-Falk-Haus durch die jeweilig verorteten Kolleginnen und Kollegen organisiert und gestaltet eine ebenso gute Idee ist.

So begann die Kooperation zwischen der Kita Villa Sonnenschein, Elverdissen und dem Johannes-Falk-Haus am 22.06. sowie am 29.6. mit einem Besuch der Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 2 des Johannes-Falk-Hauses in der Kita Villa Sonnenschein zum Frühstück. Hier hatten alle Kinder die Möglichkeit sich gegenseitig kennen zu lernen und die Spielgeräte im und um das Kindergartengebäude herum gemeinsam zu nutzen. Gerne zeigten die Kinder der Kita Villa Sonnenschein ihr Reich und ihre Spielmöglichkeiten.

Anschließend fuhren die beiden Gruppen zusammen zum Reitstall des Johannes-Falk-Hauses. Hier wiederrum waren ist die Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der wöchentlich stattfindenden Reittherapie ihren Heimvorteil nutzen konnten. So stellten sie ihren Besuchern die vier Therapiepferde des Reitstalles vor und konnten selbstverständlich auch auf die Fragen zum Verhalten und der Pflege der Pferde fundiert antworten. Natürlich kam das gemeinsame Reiten auf den Pferden nicht zu kurz. Alle Kinder der beiden Einrichtungen konnten den Rücken der Pferde erklimmen und begleitet durch eine bunt gemischte Gruppe der Kinder die Reithalle erobern.

Dass das gemeinsame Erleben der Kooperation ein tolles Erlebnis für alle Kinder ist, wie Herr Hoffmann während seines Besuches in der Reithalle bemerkte, konnten nicht nur Herr Grothe bestätigen, sondern konnte in den Gesichtern aller anwesenden Kinder abgelesen werden. Jeder, sowohl die Kita-Kinder als auch die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses haben vom gemeinsamen Erlebnisraum Erfahrungen und Akzeptanz für die jeweiligen anderen mitgenommen.

Herr Hoffmann, ebenso wie Herr Grothe freuen sich darüber, dass die Erlebnisse beim Reiten sicherlich für die nächste Zeit prägend für alle Beteiligten sein werden.

Raus bist du noch lange nicht

Das interaktive Theaterstück zu Gast im Johannes Falk Haus

Am Donnerstag konnten insgesamt ca. 125 Kinder aus der GS Sundern, dem Kindergarten Taka Tuka Land und dem Johannes Falk Haus das interaktive Theaterstück „Raus bist du noch lange nicht“ erleben.

In diesem von den „Theater Monteuren“ entwickeltem Stück wurden die Kinder mitgenommen in eine abenteuerliche Phantasiewelt, in der sie sich annähern konnten an das vermeintlich Fremde und erleben durften, dass ein soziales Miteinander möglich ist, trotz der vielen Unterschiede zwischen ihnen. Die beiden Hauptakteure „Henriette“ und „Lukas“ zogen dabei mit Witz und Schwung die kleinen Zuschauer in ihren Bann und brachten sie herzlich zum Lachen. Die Kinder wurden zu kleinen Darstellern auf der Tribüne und konnten ihre persönlichen Ideen und ihren Charakter ganz individuell einbringen. Dabei stand stets auch die Frage nach dem Glück im Vordergrund. Schließlich durften alle Zuschauer erfahren, dass Glück einfach bunt ist.

Golferinnen begrüßen Raja

Mit dem Besuch der Damen des Golf- und Landclubs Bad Salzuflen, Frau Franziska Teckentrup, Kapitänin, Frau Iris Heese sowie Frau Katrin Dröge wurde das neue Pferd im Stall des Johannes-Falk-Hauses vorgestellt. Raya konnte nach bundesweiter Suche letztlich in Kirchlengern erworben werden. Noch nicht abschließend als Therapiepferd ausgebildet bringt Raja jedoch bereits die notwendige Gelassenheit und Grundeinstellung mit, um mit den Schülerinnen und Schülern ausdauernd zu arbeiten. Zurzeit erhält sie daher begleitend zu ihrem eingeschränkten Einsatz zusätzliches Training durch Herrn Diekmann. Frau Teckentrup, Frau Heese und Frau Dröge konnten sich während ihres Besuches im Reitstall am Schnatweg in Herford von der Arbeit der Tiere sowie der Schülerinnen und Schüler sowie Kolleginnen und Kollegen im Reitstall überzeugen. Ihrem, sowie dem Engagement ihrer Golfkolleginnen, ist es zu verdanken, dass Raya angeschafft werden konnte. Im traditionellen Wohltätigkeitsturnier der Golferinnen des Golf- und Landclubs Bad Salzuflen wurden die Startgelder sowie weitere Spenden in einer Gesamthöhe von 2350,-€ der Golferinnen gesammelt und dem Johannes-Falk-Haus zu diesem Zweck zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle daher noch einmal unser herzlicher Dank an alle Teilnehmerinnen für ihre Unterstützung.

Besuch in der Buchahndlung Otto

Mit dem Welttag des Buches, in diesem Jahr am 23.April 2017, unterstütz die Stiftung Lesen mit ihrem Projekt „Ich schenke dir eine Geschichte“ Schülerinnen und Schüler aller Schulformen. So besuchten auch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe 6 die Buchahndlung Otto in Herford, um ihre Ausgabe des Buches „Das geheimnisvolle Spukhaus“ zu erhalten. Natürlich stöberten die Schülerinnen und Schüler auch in der Buchhandlung nach weiteren, für sie Interessanten Büchern. „Wo finde ich ein Buch über Dinosaurier?“ oder auch „Haben sie eine Ausgabe von „Die Bestimmung“, dem ersten Band?“ lauteten so die Fragen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Buchhandlung. Nach dem Besuch dort besuchten die Schülerinnen und Schüler anschließend noch die Bücherei in Herford, um dort deren großes Angebot kennen zu lernen und geleitet durch ihre Interessen weitere Bücher auszuwählen und anzulesen. 

Landtagswahl 2017

Am Sonntag wird gewählt. „Hast du den deutschen Pass? Bist du 18 Jahre alt? Wohnst du bereits mindestens 16 Tage in Nordrhein-Westfalen?“ Diese Frage stellte Axel Grothe, Schulleiter des Johannes-Falk-Hauses gestern den anwesenden Schülerinnen und Schülern im Lehrerzimmer. Im Vorfeld hatte Herr Grothe ihnen bereits die Bedeutung der Wahl und jeder einzelnen Stimme sowie die Grundlagen des Wahlverfahrens erläutert.  Nun ist es an jedem Schüler, jeder Schülerin sich über die Inhalte der einzelnen Parteien zu informieren, um sich dann selber für eine entscheiden zu können. Die Broschüre in einfacher Sprache „Einfach wählen gehen! Jede Stimme zählt!, überreicht von Frau Inge Beeskau, Gemeinde Hiddenhausen, fasst diese Informationen noch einmal zusammen und unterstützt die Schülerinnen und Schüler während des Wahlvorganges.

Den Ablauf der Wahl, beginnend mit der Zusendung des Wahlscheines konnten die Schülerinnen und Schüler anschließend erproben.

Fr. Beeskau, begleitet von  Anna-Lena Dierker, Ankathrin Nadderhoff und Kevin Konrand, Auszubildende der Gemeinde Hiddenhausen, besetzten ein modellhaften Wahlraum, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Stimmabgabe üben konnten. Nach dem Erhalt des Stimmzettels nutzten sie die Wahlkabine, um diesen auszufüllen und in Wahlumschlag zu stecken sowie abschließend in die bereitstehende abgeschlossene Wahlurne einzuwerfen.

Golf in Grömitz

Seit nunmehr 42 Jahren besuchen die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses jedes Jahr das Freizeithaus unter gleichem Namen in Grömitz Lenste. Seit drei Jahren können sie erste Erfahrungen im Golfsport im Rahmen der Golf-AG im Golf- und Landclub Bad Salzuflen sammeln. Heute, kam Freizeittradition und Golfsport zusammen. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe 1 und der Oberstufe 6 besuchten den Golfclub Grömitz. Begrüßt wurden die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer vom Pro Marco Bußman, der ihnen in den folgenden zwei Stunden die Grundabläufe des Abschlages näher brachte. Natürlich war es für Niklas, Michelle und Lorenz, alle drei Teilnehmer der diesjährigen Golf-AG eine besondere Freude ihren Mitschülerinnen und Mitschülern ihre Fähigkeiten zu demonstrieren und ihnen die Abläufe auf einem Golfplatz zu beschreiben. Derart angeleitet dauerte es nicht lange, bis die ersten Bälle über die Driving-Range in Grömitz flogen. Schnell war aber auch allen klar, so ganz einfach ist es dann doch nicht den Ball zu treffen und dann auch noch in Entfernung und Richtung annähernd den eigenen Wünschen entsprechend zu schlagen. Dennoch, oder auch gerade deshalb, waren allen äußerst motiviert und mit viel Spaß dabei. „Das habe ich hier auch noch nicht gemacht – und es hat Spaß gemacht“ bestätigte somit auch Christa Biniewicz, Lehrerin der Mittelstufe 1 und seit der Gründung vor 42 Jahren mit in Grömitz dabei. 
Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an Marco Bußmann für die tolle Begleitung an diesem Tag sowie auch an Herrn Andreas Stühmeyer, der durch sein Engagement über die Stiftung Allianz für die Jugend die Golf-AG, und somit den Zugang der Schülerinnen und Schüler zu diesem Sport, erst möglich gemacht hat.

 

Klassenfahrtstermine

 

Grömitz 1, Mi 1 und O 6

Dienstag, 25. April 2017 bis Mittwoch, 3. Mai 2017, Do 4.5. frei

 

Grömitz 2, BPS 7 und BPS 3

Mittwoch, 3. Mai 2017 bis Donnerstag, 11. Mai 2017, Fr 12.5 frei

 

Grömitz 3, O 4 und O 2

Donnerstag, 11. Mai 2017 bis Freitag, 19. Mai 2017, Mo 22.5. frei

 

Grömitz 4, BPS 5 und BPS 6

Freitag, 19. Mai 2017 bis Samstag, 27. Mai 2017, Mo 29.5. frei

 

Grömitz 5, Mi 2 und Mi 5

Samstag, 27. Mai 2017 bis Sonntag, 4. Juni 2017, Mi 7.6. frei

 

Grömitz 6, Mi 3 und Mi 4

Sonntag, 4. Juni 2017 bis Montag, 12. Juni 2017, Di 13.6. frei

 

Grömitz 7, BPS 1 und BPS 4

Montag, 12. Juni 2017 bis Dienstag, 20. Juni 2017, Mi 21.6. frei

 

Grömitz 8, O 3 und O 5

Dienstag, 20. Juni 2017 bis Mittwoch, 28. Juni 2017, Do 28.6. frei                          

             

Grömitz 9, U 1 und U 5

Mittwoch, 28. Juni 2017 bis Sonntag, 2. Juli 2017, kein Tag frei         

                                     

Dänemark, BPS 2

Sonntag, 14. Mai 2017 bis Mittwoch, 24. Mai 2017, Mo 29.5. frei

 

Melle, U 6

Dienstag, 16. Mai 2017 bis Donnerstag, 18. Mai 2017, kein Tag frei

 

Schloss Dankern, O 1

Freitag, 28. April 2017 bis Montag, 08. Mai 2017, Di 9.5. frei

 

1000,-€ für das Johannes-Falk-Haus

Das Johannes-Falk-Haus darf sich über eine Spende von 1000,-€ für neue -  pädagogisch auf die Bedürfnisse der Psychomotorik abgestimmte – Sportmaterialien freuen. Zur Einweihung der neuen Sportausstattung durch eine Unterstufenklasse des Johannes-Falk-Hauses überbrachte Joso Jurcevic und Jens Böske – beide Sportgemeinschaft der Sparkasse Herford – einen symbolischen Scheck und überreichten ihn an den Schulleiter des Johannes-Falk-Hauses Axel Grothe. Die Finanzierung der vor kurzem gelieferten Sportausstattung war somit gesichert und konnte von den Kindern im Beisein der Spender gleich ausprobiert werden.

Das Geld für den guten Zweck war Anfang Januar 2017 beim zweiten Sparkassen Herford-Cup durch Startgelder zusammengekommen. Die Teilnehmerzahl an dem Fußball-Turniertag war sehr hoch. Aus dem Kreis Herford hatten sich 13 Betriebsmannschaften im Sportpark Enger eingefunden. „Wir wollten den Gedanken der alten Kreismeisterschaften wieder aufleben lassen. Und auch dieses Mal war die Resonanz der teilnehmenden Mannschaften wieder sehr gut“, zeigte sich Spartenleiter Josko Jurcevic über den Verlauf des Turniers sehr zufrieden. „Wir freuen uns über das Engagement unserer Fußballer und unterstützen gerne diese Projekt“, freut sich der 1. Vorsitzende der Sportgemeinschaft der Sparkasse Herford Jens Böske über die Spende seiner Fußballer. Auch die Sparkasse Herford fand den Gedanken toll und erhöhte die Spendensumme ihrer Sportler noch einmal, so dass dieser vierstellige Betrag zustande kam.

Gewonnen hatte am Turniertag die Betriebsmannschaft des Sporthauses Fiestelmann aus Bünde. Ab heute zählen auch die Kinder des Johannes-Falk-Hauses in Hiddenhausen zu den Gewinnern. Sie können ab sofort mit einer neuen Sportausstattung ihren Sportunterricht noch abwechslungsreicher gestalten. „Geteilte Freude ist doppelte Freude“ so war es jedenfalls von den Gesichtern aller beteiligten an diesem Tag abzulesen.

Text: Sparkasse Herford

Bild: folgt

Dr. Oetkerwelt

Die Berufspraxisstufe 3, Fachbereich Hauswirtschaft und Hauspflege besuchten auf Einladung von Frau von Consbruch (Café Alte Werkstatt) die Oetkerwelt. Die Schülerinnen und Schüler haben dort die Ausstellung und die Versuchsküche besichtigt. Dabei haben sie den Werdegang des Familienunternehmens erfahren. Zum Ende ihres Besuches folgte dann natürlich der Höhepunkt für alle Schülerinnen und Schüler. Sie konnten die verschiedenen Produkte aus der Produktpalette des Oetker-Konzerns verköstigen.

Berufsschule im Johannes-Falk-Haus

Schülerinnen und Schüler des Friedrich-List-Berufskolleg gestalten einen Projekttag zum Thema „Umgang mit Geld“ für die Schülerinnen und Schüler der Berufspraxisstufe des Johannes-Falk-Hauses. An verschiedenen Stationen haben die Auszubildenden der Targobank, der Commerzbank, sowie viele der Sparkasse Herford unterschiedliche Aufgaben und Bereiche im Bezug zum Umgang mit Geld vorbereitet. Es werden Überweisungen geschrieben, das Abheben eines Betrages am Geldautomat geübt sowie viele andere Tätigkeiten rund um den Umgang mit Geld in einer Bank erprobt. „Das Projekt hilft unseren Schülerinnen und Schülern, Hemmungen abzubauen. Sie können hier den Umgang mit Geld praktisch erfahren“, sagt Judith Butenuth, Lehrerin in der Berufspraxisstufe und aus dieser heraus auch Lehrerin der Wohn-AG. (Wohn-AG: Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses erfahren unterschiedliche Themen rund um das selbständige Wohnen in Kooperation mit dem Wittekindshof und externen Experten im Café Solero, Bünde)

Karneval im Johannes-Falk-Haus

am schmutzigen Donnerstag – allgemein bekannt als Weiberfastnacht – feierten auch die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses ihre große Karnevalsfete. Superhelden und Prinzessinnen, Zombischwestern und kleine Monster, Piloten und Panzerknacker bevölkerten die Halle des Haupthauses und feierten ausgelassen. Mit „Helau“ und viel Alaaf, kleinen Vorführungen u.a. einer Tanzgruppe sowie viel guter Laune ging es durch den Nachmittag.

Nachtisch im Johannes-Falk-Haus

Die Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses haben die Möglichkeit, am angebotenen Mittagstisch in der Schule teilzuhaben. Um die Kosten trotz der Preissteigerungen der vergangenen Jahre für die Eltern im Rahmen zu belassen musste vor einigen Jahren der Nachtisch wegfallen.

Mit dem Votum ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler, aber auch eigener Erfahrung ausgestattet, nahmen sich nun die Schülervertretung des Johannes-Falk-Hauses dieser Problematik an. Die Kosten und die Einnahmen waren selbstverständlich auch für sie unveränderbar. Kreative Ideen waren also gefragt.

Ausgestattet mit einem Anschreiben der Schule sowie Spendendosen machten sich daher die Schülerinnen und Schüler auf den Weg in die Geschäfte und Firmen ihrer Wohnorte und baten um Spenden zur Finanzierung des Nachtisches. Mit der Zusage von Herrn Grothe in der Hinterhand den gesammelten Betrag durch Schulmittel zu verdoppeln stieg natürlich die bereits vorhandene Motivation. Mit 280,- gesammelten Euros, verdoppelt auf 560,-€, ist es nun möglich, allen Schülerinnen und Schülern zwischen den Oster- und Sommerferien einmal in der Woche einen Nachtisch anzubieten. Von dieser Aktion profitieren somit nicht nur die Schülerinnen und Schüler, die an der gemeinsamen Mittagsverpflegung teilnehmen, sondern auch die, die ihr eigens Brot zu Mittag von zu Hause mitbringen.

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an die Schülerinnen und Schüler der Schülervertretung für ihr gezeigtes Engagement, sowie an die Spender, die sie so großzügig unterstützt haben.

Die Laienspielschar Falkendiek informiert

Seit über 60 Jahren geht der Erlös unserer plattdeutschen Theaterstücke als Spende an das Johannes-Falk-Haus.

Unser aktuelles Stück „Un burben wuhrnt Engels“ kommt am Sonntag, den 19.03.2017 um 16:00 h in der Aula der Olof-Palme-Gesamtschule in Hiddenhausen zur Aufführung.

„Zwei altjüngferliche Schwestern namens Engel entpuppen sich als gar nicht so himmlische Wesen und machen ihren Hausmitbewohnern durch allerlei störenden Unfug das Leben schwer. Gestohlene Kohlen, verschwundenes Eingemachtes sowie ein entflogener Wellensittich tragen schließlich dazu bei, ein Schwerverbrechen aufzuklären und alle irdischen Himmelswesen, aber auch andere Bösewichte zu überführen.“

Bereits vor 40 Jahren haben wir dieses vergnügliche Stück des Ohnsorg-Theaters mit großem Erfolg gespielt und sind sehr froh, mit unseren neuen jungen, aber auch altbewährten Schauspielern eine Neuauflage bringen zu können. 

Im Vorprogramm tritt hier der Schulchor des Johannes-Falk-Hauses auf.

Eine weitere Vorstellung ist bereits am Sonntag, 26.02.2017 um 16:00 h im Ernst-Lohmeyer-Haus in Herford-Stiftberg.

Kartenreservierung und weitere Informationen über Charleen Barth, 0178 16911 28. Eintritt 10, -- € auf allen Plätzen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bei einer unserer Aufführungen begrüßen können. Übrigens, auch für Nicht-Plattdeutsch-Sprecher ist das Stück verständlich und einen Besuch wert! 

Mit herzlichen Grüßen im Namen der Laienspielschar Falkendiek

 

Dagmar Hotfiel

Fußballturnier im Johannes-Falk-Haus

Die Entscheidung fiel im Elfmeterschießen! Doch von Beginn an. Die Mannschaften der Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufen AG, der Mädchenfußball AG, der Berufspraxisstufe sowie die gemeinsame Mannschaft der Lehrerinnen, Therapeutinnen und Praktikantinnen und die Mannschaft der Lehrer traten am vergangenen Freitag gegeneinander an. In den Vorrunden wurden die beiden besten Mannschaften ermittelt. So bestritten die BPS Schüler das Finale gegen die Lehrer. Konnten die Lehrer das Spiel in der Vorrunde noch knapp für sich entscheiden, wurden sie von den Schülern im Finale in das Elfmeterschießen gezwungen. Hier konnten sich die Schüler dann mit dem letzten und entscheidenden Elfmeter knapp aber verdient durchsetzen.

Den gemeinsamen 3. Platz belegten die Lehrerinnen mit der Fußball-AG der Mittel und Oberstufe, den 4. Platz die Schülerinnen der Mädchen-Fußball-AG.

Alle Spiele fanden mit einer frenetisch feiernden Kulisse in der Sporthalle der Olof-Palme-Gesamtschule statt. Alle Schülerinnen und Schüler des Johannes-Falk-Hauses feuerten, sofern nicht gerade auf dem Platz, ihre Favoriten an.

Die Meldungen des 1. Halbjahres sind im Archiv zu finden.

Die Meldungen der vergangenen Schuljahre sind im Archiv zu finden.